LU JONG — Tibetisches Heilyoga & Tibetische Medizin

(Language: German) 

Freitag 18. bis Sonntag 20. Oktober

Nur vor Ort. Diese Veranstaltung ist für alle Interessierte offen, es gibt keine Voraussetzungen zur Teilnahme.

Lu Jong – Tibetisches Heilyoga & Tibetische Medizin:
Wie wir unseren Körper nutzen können auch unseren Geist ins Gleichgewicht zu bringen.

Details folgen in Kürze!

Verpflegung und Unterkunft vor Ort

Die Kosten für das Retreat beinhalten Mahlzeiten sowie eine geteilte Unterkunft im schönen Dzokden Kalapa Retreatzentrum. Bitte informieren Sie uns im Voraus ([email protected]), wenn Sie Allergien oder Essensunverträglichkeiten haben, oder es andere gesundheitliche oder psychische Bedingungen gibt, die wir beachten sollten. Wir können verschiedene für Männer und Frauen getrennte Schlafräume anbieten, die Platz für ein bis zu max. acht Personen bieten. Tatsächlich können wir aufgrund des verfügbaren Platzes keine Einzelzimmer garantieren.

Wenn Sie jedenfalls ein Einzelzimmer brauchen, stehen Ihnen verschiedene mögliche Unterkünfte in der Umgebung des Retreatzentrums in der Region Garanas und dem Ort Bad Schwanberg zur Verfügung. In diesem Fall wählen und buchen Sie bitte Ihre Unterkunft selbstständig.

Möglichkeit für Freiwilligentätigkeit

Unser spiritueller Leiter, Shar Khentrul Rinpoche, ermutigt uns nachdrücklich, uns gegenseitig durch ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen. Für dieses Retreat gibt es eine offene Freiwilligenstelle für das Kochen (Frühstück, Mittagessen und ein leichtes Abendessen für die TeilnehmerInnen). Der Koch/die Köchin wird von einem Kochhelfer/einer Kochhelferin unterstützt.

Wenn Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, schreiben Sie bitte so schnell wie möglich an [email protected], damit wir einen Videoanruf zur Planung Ihrer Teilnahme vereinbaren können. Wenn Sie sich für die gesamte Veranstaltung als Vollzeit-Freiwillige(r) entscheiden, können Sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen, ohne sich als zahlende(r) TeilnehmerIn registrieren zu müssen. Der/die Vollzeit-Freiwillige kann zur Vorbereitung einen Tag früher anreisen.

Wegbeschreibung

Dzokden Kalapa, Garanas 41, Bad Schwanberg, PLZ 8541, Österreich, Südweststeiermark. Nächster Flughafen befindet sich in Graz, Österreich.

Mit dem Zug: Der Ausgangspunkt für Zugreisen nach Kalapa ist der Grazer Hauptbahnhof. Von dort kannst du die S-Bahn S6 oder S61 Richtung Wies-Eibiswald nehmen und circa eine Stunde zum Halt Bad Schwanberg fahren. (Fahrplanauskunft)

Für die Fahrt vom Bahnhof Bad Schwanberg steht ein relativ preiswerter, staatlich geförderter Taxidienst zur Verfügung, der dich direkt zum Retreatzentrum bringt, das von diesem Taxidienst als “Buddhistisches Zentrum” bezeichnet wird. Für weitere Informationen kannst du die Website von Regio Mobil besuchen. Dieses Taxi muss mindestens eine Stunde im Voraus bestellt werden, aber es wird empfohlen, es noch früher oder am Tag davor zu machen. An Werktagen verkehrt dieser Taxidienst zwischen 6.00 und 20.00 Uhr, an Wochenenden wird er am Abend nicht angeboten. Da die Fahrt recht lang ist (ca. 20 min), sollte der Service zumindest eine halbe Stunde vor den oben genannten Schließungszeiten geplant werden. Für Fahrten an Sonn- und Feiertagen bis 17.00 Uhr am Vortag bestellen! Bestellung: +43 (0)50 16 17 18 / Kosten: 6,00 € insgesamt, unabhängig davon, wie viele Personen das Taxi transportiert.

Mit dem Auto: Vom Autobahnknoten Graz-West (A2/A9) auf die A2 Richtung Klagenfurt/Italien fahren und die Abfahrt Lieboch nehmen. Dann weiter auf der Bundesstraße 76 Richtung Eibiswald. Nach ca. 30 km erreichst du Schwanberg. Am Ende des Hauptplatzes in Schwanberg links Richtung Garanas abbiegen. Nach der Brücke rechts in Richtung Garanas abbiegen und  der Beschilderung “Kalachakra Kalapa Center” bergauf für ca. 8 km bis zum Zentrum folgen.

Date

Oct 18 - 20 2024

Location

Dzokden Kalapa
Garanas 41, 8541 Bad Schwanberg, Austria
Category

Speakers

  • Barbara Klell
    Lu Jong Teacher
  • Peter Lukes
    Peter Lukes
    Lu Jong Lehrer & Tibetischer Jamche Kunye Praktiker

    Praktizierender Buddhist und tibetischer Jamche Kunye Praktiker in Wien und NÖ. Lu Jong und Shyiné Lehrer. Seit 2019 Schüler von Shar Khentrul Rinpoche.

    “Mein Name ist Peter Lukes, ich bin 1968 geboren und hatte das große Glück im malerischen Bergdorf Knappenberg traditionelle Medizin studieren zu dürfen.

    Die traditionelle tibetische Medizin (TTM) ist eines der fünf Hauptwissensgebiete der tibetischen Kultur, in das ich während meiner dreieinhalbjährigen Ausbildung tiefe Einblicke in die Arbeits- und Wirkungsweise der TTM sowie deren sanften therapeutischen Ansätzen tätigen durfte.

    Es wurde in authentischer Weise von Dr. tib. med. Amchi Wangdue und dem Leiter des Tibetcenter Austria Lama Geshe Tenzin Dhargye anschaulich vermittelt. Die traditionelle tibetische Medizin lehrt die Theorie der fünf Elemente und der drei Körpersäfte.

    Sind diese in Balance sind wir gesund, kommen sie aus dem Gleichgewicht fühlen wir uns unwohl. Die traditionelle tibetische Medizin versucht nun mit sanften Methoden dieses Ungleichgewicht wieder auszugleichen.”